Bruschetta Rezept

Bruschetta

()

Wir haben für euch das Rezept für eine köstliche, originale, italienische Bruschetta. Dazu klären wir noch, wie man die Bruschetta eigentlich richtig ausspricht und welche Tomaten die Besten für eine perfekte Bruschetta sind!

Bruschetta eignet sich perfekt als Vorspeise oder Beilage zu anderen Gerichten. Wir mögen es alle sehr gern und machen meist auch die doppelte Menge, damit wir es am nächsten Tag nochmal essen können. Dann schmeckt es besonders gut, weil es noch eine Nacht durchziehen konnte.


  • 4-6 Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Ciabatta
  • Pfeffer, Salz und Basilikum
  • ggfl. Tomatengewürz
  • Parmesan

Zubereitung der Bruschetta


  • Dauer:
    etwa 2 Stunden
  • Vorbereitung:
    ca. 10 min.
  • Schwierigkeit:
    Leicht

  1. Tomaten und Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und vermengen.
  2. Knoblauch klein schneiden oder mit der Presse zu den Tomaten und den Zwiebeln geben.
  3. Olivenöl und Basilikum Blätter hinzugeben.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag und zur Hand hat, kann noch Tomatengewürz dazugeben.
  5. Ihr könnt die Bruschetta sofort auf’s Brot machen, aber wir empfehlen sie ca. 2 Stunden ziehen lassen und den Tomatensaft vor dem Servieren nochmal abzutropfen.


Das Ciabatta schmeckt besonders gut, wenn man es schneidet, mit etwas Olivenöl beträufelt, mit Knoblauch einreibt und für etwa 8 Minuten in den Backofen gibt oder kurz in der Pfanne anbrät.


Welche Tomaten sind die besten für Bruschetta?

Natürlich kann man jede Tomate für die Bruschetta verwenden. Allerdings schmeckt jede Tomate auch anders und da das Bruschetta Rezept zum Großteil aus Tomaten besteht, sollte auf das Aroma der Tomate geachtet werden.

Roma- und Strauchtomaten haben für uns immer zu wenig Geschmack. Deshalb nehmen wir meist handelsübliche Tomatensorten wie die Kirsch- oder Cocktailtomaten.


fertige Bruschetta

Die Aussprache von Bruschetta

Nein, es ist kein deutsches „sch“.

Bei Bruschetta wird das „sch“ als „sk“ ausgesprochen, wobei das „s“ weich ist und die Betonung auf dem „e“ liegt. Also: „Brusketta“ [brʊsˈkɛta]


Unsere Zutaten im Detail


Ciabatta von Lidl

Ciabatta vom Lidl

Geschnitten, mit Öl bestrichten und mit Knoblauch eingerieben, kurz in den Backofen, schmeckt dieses Ciabatta wirklich gut.


Grana Padano vom Lidl

Grana Padano

Er ist nicht so intensiv, wie andere Parmesankäse. Allerdings passt für uns das Preis- Leistungsverhältnis. Wir nutzen in auch für Carbonara.

War dieser Beitrag interessant für dich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!