Marillenschnaps

()

Wir wollen euch heute den Marillenschnaps vorstellen.

Marillenschnaps ist ein Schnaps aus der Aprikose und zählt zu den Spirituosen aus Obst. Ursprünglich kommt der Obstbrand aus der Wachau in Österreich, wie auch um die Stadt Kecskemet in Ungarn.

Die Marille zählt zu den Rosengewächsen und zählt als wichtiger Brennereirohstoff in Österreich. Nur besonnte Früchte weisen ein intensives Aroma, daher sollten keine Schattenfrüchte verarbeitet werden. Marillen reifen generell sehr früh. Aber sobald sich die Knospen einmal geöffnet haben, kann eine frostige Nacht die gesamte Ernte ruinieren. Daher sollte man die reifen Früchte schleunigst verarbeiten.

In der Regel hat ein Marillenschnaps einen Zuckergehalt von 8%. Der Alkoholgehalt beträgt rund 40 %. Diese Spirituose riecht leicht nach frischen Marillen mit einem Hauch Rosenduft. Das Geschmacksbild erinnert an saftige, vollreife Marillen – zart, wie auch lieblich.


Marillenschnaps selber machen


Die Herstellung von Alkohol ist in Deutschland verboten

Deshalb ist wird bei diesem Rezept ein neutraler Schnaps als Basis verwendet. Wenn du wissen möchtest, wie Schnaps hergestellt wird, findest du hier einen Beitrag dazu:


Zutaten für 1 Liter Marillenschaps

  • 1 Liter Korn oder Vodka
  • 100 g Zucker
  • 700 g Marillen

Je nachdem wie intensiv bzw. süß der Schnaps werden soll, kann mehr oder weniger von den Zutaten verwendet werden.

Zubereitung des Marillenschnaps


Es sollten nur reife und intakte Früchte verwendet werden


  1. Obst waschen, wenn nötig, entsteinen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden.
  2. Obst in ein fest verschließbares Gefäß füllen ( z.B. Einmachglas ) und mit dem Alkohol übergießen. Die gesamten Früchte sollten mit dem Alkohol bedeckt sein.
  3. Den Schnaps nun dunkel und kühl für etwa 2-3 Wochen lagern.
  4. Nachdem das Obst genug Zeit hatte, durch zu ziehen, den Inhalt des Gefäßes durch ein Sieb geben und in eine Flasche füllen. Diese Flasche dann noch einmal für 2-3 Wochen lagern.

Anbauorte für die Marille (die 5 Besten!)

  • Ungarn als traditioneller Anbauort
  • Armenien
  • Usbekistan, eine der häufigsten Anbauorte für Marillen
  • Türkei
  • Japan

Das sollte ein guter Marillenschnaps kosten

Prinz Hausschnaps Marille

DefinitionDer samtweiche Hausschnaps wird mit einem Zusatz von feinstem Marillendestillat hergestellt. Im Gaumen wird ein süßer und voluminös-fruchtiger Geschmack ausgelöst.
Alkoholgehalt34 %
Inhalt0,5 L
Preis8,50 €

Prinz Alte Marille

DefinitionErst nach mehrmonatiger Reifezeit in Eichenfässern, goldgelb abgefüllt. Durch diese intensive Reifezeit gewinnt der Schnaps an Farbe, wie auch an Aromentiefe.
Alkoholgehalt41 %
Inhalt0,5 L
Preis17,30 €

Finesse Aprikose (Scheibel)

DefinitionNach dem zweifachen Destillationsvorgang ruht die Finesse Aprikose noch etwas vor der Abfüllung und wird mit einer kleinen Portion Marillen-Fruchtauszug ergänzt, um ihr Aroma vollkommen auszubauen.
Alkoholgehalt41 %
Inhalt0,5 L
Preis21,90 €

Bildquelle:
Lum3n: https://www.pexels.com/de-de/foto/aprikosenfruchte-auf-schussel-1028599/

War dieser Beitrag interessant für dich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!